Montag, 8. Oktober 2018

Rezension: "Daringham Hall - Das Erbe" von Kathryn Taylor

Inhalt:
Daringham Hall ist ein altes Herrenhaus in Norfolk im malerischen East Anglia. Seit Generationen ist es im Besitz der Familie Camden. Die Tierärztin Kate ist der Familie freundschaftlich verbunden und geht seit ihrer Kindheit dort ein und aus. Bei einem Gewittersturm begegnet sie dem Amerikaner Ben vor ihrem Haus und weil sie ihn für einen Einbrecher hält, schlägt sie ihn nieder. Dadurch verliert er sein Gedächtnis und aufgrund ihres schlechten Gewissens und weil er nicht weiß, wohin, nimmt sie ihn bei sich auf. Kate verliebt sich ihn ihn, nichtsahnend, dass er der eigentliche Erbe von Daringham Hall ist und sich an der Familie Camden rächen will, weil sie seine Mutter damals so schlecht behandelt haben. Als sein Geschäftspartner auftaucht, erinnert Ben sich wieder an alles. Und die Familienverhältnisse der Camdens geraten genauso durcheinander wie Kates Gefühlswelt. 

Meine Meinung:
"Das Erbe" ist der erste Teil der Daringham-Hall-Trilogie von Kathryn Taylor. Nachdem mir im letzten Jahr "Wildblumensommer" gut gefallen hat, dachte ich mir, ich versuche es mal hiermit. Und ich habe es nicht bereut. Alleine das Setting im schönen Südosten von England hat mich schon gereizt und bei dem alten Herrenhaus musste ich natürlich an Downton Abbey denken. 
Kathryn Taylor gelingt es auch hier, emotionale Momente zu schaffen, ohne dabei kitschig zu werden. Und auch wenn das Cover auf einen Liebesroman schließen lässt, würde ich das Ganze eher als Familiengeschichte bezeichnen, denn es geht nicht nur um Ben und Kate. Es geht auch um Traditionen, Loyalität und Familienehre. 
Die Autorin entführt den Leser in eine andere Welt und man wird gut unterhalten. Im Großen und Ganzen ist natürlich klar, wie sich alles entwickeln wird und große Überraschungen gibt es nicht. Aber das finde ich auch nicht schlimm, es ist eine schöne Geschichte zum "Weglesen". 
Jeder Charakter wird lebendig beschrieben, auch bis in die kleineren Rollen wie z. B. Butler oder Köchin. 

Am Ende sind ein paar Fragen offen, aber das ist bei einer Trilogie ja zu erwarten. Ich werde auf jeden Fall Band 2 und 3 auch noch lesen. 

Meine Bewertung: 🦇🦇🦇🦇




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.