Donnerstag, 30. August 2018

Top Ten Thursday am 30.08.18

Und auch am heutigen Donnerstag ist es wieder Zeit für den 


Auf Aleshanees Weltenwandererblog geht es heute um das Thema:

10 Bücher mit einer ungewöhnlichen Hauptfigur, die in kein Klischee passt

Für zehn Bücher hat es nicht ganz gereicht, aber die nachfolgenden Figuren sind mir zu dieser Aufgabe eingefallen.


1. Sookie Stackhouse, Kellnerin im kleinen Südstaatenstädtchen Bon Temps. Ihre Gabe oder manchmal auch ihr Fluch: Sie kann Gedanken lesen. Aber als dann die Vampire öffentlich ihre Existenz bekanntgeben, stellt sie fest, dass sie deren Gedanken nicht lesen kann. Ihre Vermutung: Weil sie eben tot sind. Eine wahre Wohltat und sie genießt die mentale Ruhe in ihrer Gegenwart. Und sie ist wahrlich keine Heldin, lebt im Haus ihrer Großmutter und ist ansonsten recht häuslich, backt und kocht gerne. 


2. Emilia Gray hat schon mal einen ungewöhnlichen Beruf, sie ist Friedhofsrestauratorin. Hinzu kommt noch, dass sie Geister sehen kann. Das macht sie aber keineswegs zu einer Superheldin, denn sie hat Angst vor den Toten und versucht so gut wie möglich den Kontakt zu vermeiden. 


3. Peter Grant ist Police Constable bei der Londoner Polizei und als seine magischen Kräfte entdeckt werden, kommt er zu einer Sondereinheit, die sich mit ungewöhnlichen Ereignisse beschäftigt. Nebenher arbeitet er an seinen Fähigkeiten und dabei geht öfter was schief. 


 4. Harper Connelly hat nach einem Blitzschlag die "Gabe", Tote aufzuspüren und erlebt dann deren letzte Minuten. Mit ihrem Stiefbruder reist sie quer durch das Land und sucht verschwundene Personen oder versucht im Auftrag der Familie die letzten Minuten eines Angehörigen zu rekonstruieren. 


5. Man nennt sie die "Schnitterin". Charley Davidson hat einen ungewöhnlichen Job, sie weist den Seelen der Toten den Weg ins Jenseits. Schon seit ihrer Kindheit kann sie Tote sehen und mit ihnen sprechen. 


6. Die Hauptfigur dieses Buches ist eine Ratte. Walter ist aber keine gewöhnliche Ratte, denn er kann lesen und liebt Bücher. Benannt hat er sich selbst deswegen nach Sir Walter Scott. Er lebt im Haus der Kinderbuchautorin Miss Pomeroy, die eine herrliche Bibliothek besitzt. Ein so wunderbares Buch mit liebevollen Zeichnungen und meiner Meinung eher für Erwachsene als für Kinder. 


7. Harry Dresden ist Privatdetektiv und Magier in Chicago. Das macht ihn aber noch lange nicht zu einem Superhelden. Und seine große Klappe hat ihn schon ziemlich oft in Schwierigkeiten gebracht, er wurde zig Mal verprügelt, angeschossen, sein Haus wurde abgefackelt, aber er fällt immer wieder auf die Füße. Außerdem lebt in seinem Labor im Keller ein Luftgeist namens Bob. 


8. Mercedes "Mercy" Thompson ist Automechanikerin und hat eine eigene Werkstatt, hauptsächlich für VW. Außerdem ist sie ein Walker und kann sich in einen Kojoten verwandeln. Aufgewachsen in einem Rudel Werwölfe, lebt sie nun in einem Wohnwagen ebenfalls vor dem großen Haus des Alphas eines ortsansässigen Werwolfrudels. Sie hat eine große Klappe, aber ein goldenes Herz. Und wenn es stressig wird, backt sie Kekse.


Mehr sind mir leider nicht eingefallen. 






Kommentare:

  1. Huhu!

    Freut mich dass du mitgemacht hast, auch wenn es dir nicht so leicht gefallen ist. Ich hatte anfangs auch Bedenken ob ich 10 zusammen bekomme, aber seit ich den Beitrag fertig hatte, sind mir jeden Tag wieder andere eingefallen *lach* Man hat sie ja auch nicht immer im Kopf, aber manche Figuren prägen sich dann doch mehr ein als andere.

    "Vorübergehend Tot" klingt ja witzig. Das mit dem Gedanken lesen hat mich sofort an Edward erinnert, da war ja Bella die einzige, bei der er nicht Gedanken lesen konnte ^^ (BissReihe)

    Die Flüsse von London hab ich gelesen, aber ich konnte damit leider nicht so wirklich viel anfangen. Weder mit der Handlung, noch mit Peter Grant. Wobei mein Humor auch etwas seltsam ist und das witzige in Büchern super selten meinen Geschmack trifft xD

    "Spur der Nacht", das Cover erinnert mich gerade stark an ein ähnliches Cover, das ich heute schon in einem anderen Beitrag gesehen hab - leider weiß ich nicht mehr welcher Autor das war ...

    Du hast gleich drei dabei, die Tote sehen können oder? :D So eine Geschichte würde mich ja auch mal interessieren. Gerade jetzt kommt (für mich zumindest) die Zeit für solche Geschichten. In den Wochen vor Halloween mag ich das gerne.

    Mit "Ein Weihnachtsgeschenk für Walter" hast du mich jetzt infiziert, das Cover ist mir - glaub ich - schonmal aufgefallen und das klingt wirklich toll <3 Das kommt direkt mal auf meine Wunschliste :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Lach* Jetzt wo du es sagst, ja, es können gleich drei der Figuren Tote oder Geister sehen, stimmt. Das war aber Zufall. Aber ich liebe solche Bücher einfach. Übrigens, das Cover das dir bekannt vorkommt, was aus der derselben Reihe und von derselben Autorin, aber ein anderer Teil der Reihe. ;-)

      Löschen
  2. Hey,

    von deinen Büchern habe ich bisher nur "Die Flüsse von London" gelesen, was mir gut gefallen hat. Der Protagonist passt auf jeden Fall zur heutigen Aufgabe. "Ein Weihnachtsgeschenk für Walter" werde ich mir mal genauer anschauen, das Buch klingt auch interessant, ebenso wie die "Harry Dresden"-Reihe, die ich schon im Auge hatte.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)

    Ich hab mich heute auch echt schwer getan und meine Liste ist leider auch nicht voll geworden.

    Von deinen Büchern kenne ich spontan kein einziges, also kann ich leider auch zu den Charakteren nicht viel sagen.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Tag noch :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Silke, :)
    mir sind heute auch nur acht eingefallen und fern jeder Klischees sind sie auch nicht, aber zumindest außergewöhnlich.^^
    „Die Flüsse von London“ habe ich noch auf meiner Wunschliste. Die Geschichte klingt auch schon so besonders und mal nach was anderem. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  5. Uhh, du bist wohl ein richtiger Vampirfan. Sookie Stackhouse fand ich auch wirklich toll, aber ich habe nur die Serie gesehen und weiß nicht in wie fern die Bücher sich von dieser unterscheiden oder besser sind.
    Hier kommst du zu meinem Beitrag: https://buecherfieber.blogspot.com/2018/08/ttt-die-einzigartigsten-charaktere.html?m=1
    Viele Grüße und bis nächste Woche
    Deine Svenja von Bücherfieber📚

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    die Liste hat ja eine Freundin von mir erstellt. Ich kenne die Reihe um Mercy nicht. Aber wenn schon mehrere sagen, dass sie gut ist, muss ich sie mir auch mal genauer anschauen. :-)
    Ansonsten kenne ich von deiner Liste Die Flüsse von London, aber auch nur vom Sehen her. Die anderen Bücher sagen mir nichts.
    Ein eiskaltes Grab hört sich aber sehr spannend an. Das wandert sofort auf die Wunschliste. Totenhauch werde ich mir genauer anschauen. Das klingt auch vielversprechend.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.