Donnerstag, 9. Januar 2020

Top Ten Thursday - Heute nur Top Four





Am 2. Donnnerstag im neuen Jahr mache ich mal wieder bei Aleshanees Aktion auf ihrem Weltenwandererblog mit.

Es geht um das Thema:

Nenne 10 deiner buchigen Flops aus 2019

ALso ich komme gerade mal auf vier und selbst hier ist "Flops" eigentlich nicht richtig. Ich würde eher sagen, ich hatte mehr erwartet und war vielleicht nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis. 


1. SOG von Yrsa Sigurdadottir
Ein Island-Thriller, der mich aber leider nicht richtig packen konnte.
Meine Rezi: KLICK

2. Das geheime Turmzimmer von Laura Andersen
Aufgrund des Klappentextes gekauft und ich habe definitiv mehr erwartet. Aber leider wurde einiges an Potenzial verschenkt.
Meine Rezi: KLICK


3. Der Sünde Sold von Inge Löhning
Ein solider Krimi, ja, aber anhand der vielen guten Kritiken habe ich auch hier mehr Spannung erwartet.
Meine Rezi: KLICK


4. Entrissen von Tanya Carver
Manchmal denke ich, ich habe schon zu viele Thriller gelesen und bin einfach verwöhnt. Denn auch hier hochgelobte Auftakt zu der Thrillerreihe konnte mich nicht richtig packen. 
Meine Rezi: KLICK





 



Kommentare:

  1. Huhu!

    Das ist ja schön dass du nur vier Bücher hattest, die nicht so toll waren! Bei mir sammeln sich da im Laufe des Jahres doch immer etwas mehr an ^^

    "SOG" möchte ich auch noch lesen, aber dann noch vorher "DNA", denn auch wenn man die Vorgeschichte nicht braucht, hab ich sonst doch immer das Gefühl, etwas nicht zu wissen oder verpasst zu haben bzw. die Zusammenhänge vielleicht nicht so zu verstehen.

    Die anderen kenne ich nicht, aber ich finde auch, bzw. ging es mir in der letzten Zeit auch oft so, dass gerade bei Thriller mir völlig die Spannung fehlt. Andere Leser empfinden das super und spannend und fesselnd - und ich bin eher gelangweilt *lach*

    Oft ist es tatsächlich dann einfach ein guter Krimi, aber dann sollten sie das auch so benennen und nicht Thriller vorne aufs Buch schreiben :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In anderen Jahren waren es auch schon mehr. Zumindest habe ich 2019 kein Buch abgebrochen. ;-)
      Ich lese auch gerne Krimis, besonders englische, aber dann sollte es auch direkt ersichtlich sein. Sonst geht man halt mit einer ganz anderen Erwartungshaltung daran und ist dann vielleicht enttäuscht, weil es eben kein blutiger Thriller war.

      Löschen
    2. So seh ich das auch. Wenn ich Lust auf einen Krimi habe mag ich mir das auch vorher raussuchen können ... genauso wie ein Thriller. Blutig darf beides sein :D Aber beim Thriller muss es wirklich richtig spannend sein und das waren in letzter Zeit leider viele nicht...

      Löschen
  2. Hallo Silke,

    nur 4 Flops ist richtig gut :) Ich kenne keins deiner Bücher, aber das ist heute ja gut. Ich wünsche dir, dass du auch 2020 ein gutes Lesejahr hast.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Silke, :)
    das ist doch aber schön, dass du nicht so viele Flops hattest. :) Ich komme auch nicht auf zehn, aber fast.^^
    Na ja, je mehr man liest, desto eher weiß man dann auch, was alles möglich ist, und wird dann enttäuscht. Aber das ist normal, denke ich. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte mich auch nicht beschweren ;-) Zumindest war ja kein Buch so schlecht für mich, dass ich es abgebrochen habe. :-)

      Löschen
  4. Hey Silke :)

    Das ist doch schön, dass du nur 4 Bücher hattest, die dich nicht so richtig überzeugen konnten :) ich hoffe, das ist dieses Jahr auch wieder so :)
    Ich kenne keines der Bücher, sind aber auch nicht mein Genre.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Flops aus 2019

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.