Sonntag, 19. Juli 2020

Die Montagsfrage: Lieber Fiction oder Sachbuch?






Heute bin ich mal wieder dabei und beteilige mich an der Aktion auf Antonias Blog Lauter & Leise.

Heute lautet die Montagsfrage: Lest ihr lieber Fiction oder Non-Fiction?

Wenn ich mir so meine Bücherregale ansehe: Es überwiegt ganz klar Fiction. Thriller, Krimis, Belletristik und Vampire sind in der Überzahl. Bücher sind für mich eine Art Flucht aus dem Alltag, mit ihnen schalte ich ab und entspanne. 

Ja, ich habe auch ein paar Sachbücher, die dann meistens meine Hobbies oder Interessen betreffen, wie zum Thema Farbratten, Hundeerziehung, Fotografie, Garten, Rosenpflege, Kräuter, Wicca, Krafttiere, Räuchern, Vampire, Geister, Hexenverfolgung, das Mittelalter allgemein. Ein Buch über Stephen King. Auch die Edda steht in meinem Regal, aber als Sachbuch kann man sie ja eigentlich auch nicht bezeichnen. 
Aus einer Zeit, als es mir nicht so gut ging (nach einer Trennung), habe ich auch ein paar psychologische Ratgeber. 

Schaue ich oft in die Sachbücher hinein? Eigentlich nicht. Wenn ich irgendetwas wissen möchte, suche ich eher im Internet und werde dort auch meistens fündig. Hinterher fällt mir dann oft ein: Mensch, du hast doch auch Bücher zu dem Thema. 

Manchmal komme ich auch durch einen Roman dazu, mir ein Sachbuch zuzulegen. Letztens habe ich von Nele Jacobsen "Ein Sommer im Rosenhaus" gelesen und war so fasziniert von der Rosenzucht, dass ich mir gleich ein Buch dazu bestellt habe. 








Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.