Mittwoch, 4. August 2021

Top Ten Thursday: Autoren mit T

 

Und da sind wir wieder! Es ist Donnerstag und damit Zeit für die wöchentliche Aktion auf Aleshanees Weltenwandererblog.

Das Thema heute: Nenne 10 Bücher von Autoren, deren Name mit T beginnt (notfalls auch Vorname).

Zunächst dachte ich, müsste tatsächlich überwiegend auf Vornamen zurückgreifen, aber dann sind mir doch noch ein paar Autoren eingefallen, deren Nachname mit T beginnt. Tolkien habe ich jetzt mal raus gelassen, der wird bestimmt oft genug erwähnt heute. ;-) 
 
 
 1. Ines Thorn
Die Autorin schreibt historische Krimis. Eine Reihe, zu der auch dieser Band gehört, ist "Die Verbrechen von Frankfurt". Leider muss ich sagen, hat mir "Höllenknecht" nicht so gut gefallen und ich habe es irgendwann abgebrochen.
 
2. Kathryn Taylor
Eine deutsche Autorin, deswegen ist es wahrscheinlich nur ein Pseudonym. "Wildblumensommer" habe ich vor ein paar Jahren gelesen, weil es im wunderschönen Cornwall spielt. 

3. Anne Töpfer
Der Name ist eines der Pseudonyme der Autorin Andrea Russo. 
Sie schreibt außerdem noch als Anne Barns.

 
 4. Tanya Carpenter
Ebenfalls eine deutsche Autorin, die hauptsächlich Fantasy schreibt. "Tochter der Dunkelheit" ist der erste von sechs Teilen. Es geht um Vampire, Werwölfe und Hexen.
 
5. Tanya Huff
"Blutzoll" ist der erste Teil einer fünfteiligen Urban-Fantasy-Reihe aus Kanada. Eine Privatdetektivin jagt einen Mörder und bekommt dabei Unterstützung von Vampir Henry Fitzroy, ein über 400 Jahre alter Bastardsohn von König Henry VIII.

6. Tom Finnek
"Unter der Asche" ist der erste Teil der dreiteiligen London-Trilogie. Es spielt im Jahr 1666 zur Zeit des Großen Feuers in London.

 
 7. Andrew Taylor
Er schreibt Krimis in der Gegenwart, aber auch historische Krimis. 
"Der Schlaf der Toten" hat mir auch sehr gut gefallen.

 
 8. P. J. Tracy
Eigentlich ein Mutter-Tochter-Gespann, das diese Thrillerreihe um die 
Monkeewrench-Crew geschrieben hat

 
 9. C. J. Tudor
Mit "Der Kreidemann" gelang der englischen Autorin der Durchbruch. 
Mehr habe ich von ihr bisher nicht gelesen.

 
 10. Carlene Thompson
Eine amerikanische Krimiautorin, von der ich einiges gelesen habe.

 
 
 
 
 
 

7 Kommentare:

  1. Hallo Silke,

    juhuhh, wir haben zwei Gemeinsamkeiten mit K. Taylor (Wildblumensommer habe ich auch ausgewählt) und Ines Thorn. Thorn hat ja eine Menge Bücher geschrieben, Die Walfängerin war eines meiner liebsten von ihr. Das würde dir sicher auch gut gefallen.
    Andrea Russo habe ich als Anne Töpfer noch gar nicht gelesen, aber sie ist ja bei mir häufig auf den Listen zu finden.

    Liebe Grüße
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2021/08/top-ten-thursday-106.html

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silke,

    Du hast ja schon festgestellt, dass wir keine Gemeinsamkeiten haben. Ich kenne tatsächlich auch nur den Kreidemann vom Sehen.

    Viele Grüße und eine schöne Restwoche
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    von letzter Woche habe ich ein Vampirbuch für meine Nichte ergattert: Unsterblich. Heute ich nicht dabei, denn die Serien von den beiden Tanjas hat und kennt sie schon. Ich kenne außer P.J. Tracy nur Ines Thorn. ich habe aber nur ein Buch von ihr gelesen, war nicht so mein Stil. Ich lese übrigens gerade Dracula kehrt zurück, der Vorschlag kam auch von Deinem Blog. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann bin ich sehr gespannt, wie dir das Buch gefallen wird. Ich finde, mit der Zeit vergisst man, dass es von Freda Warrington stammt und nicht von Bram Stoker. ;-)

      Löschen
  4. Hallo Silke,
    zwei deiner heutigen Bücher warten auf meinem SuB: Wildblumensommer und Unter der Asche. Ines Thorn haben wir ja gemeinsam, wenn auch mit unterschiedlichen Büchern. Höllenknecht kenne ich noch gar nicht.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Da kenne ich dieses Mal tatsächlich keinen einzigen, weder die Bücher noch die Namen kommen mir bekannt vor.
    Wobei, das Cover vom "Kreidemann" und "Unter der Asche" hab ich schon öfter gesehen.
    Ines Thorn und P. J. Tracy hab ich in anderen Beiträgen entdeckt.

    Am meisten spricht mich die Trilogie von Tom Finnek an :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Silke,

    oh ja, "Der Kreidemann" - den habe ich auch in meiner Liste. Dieses Buch habe ich geliebt! Ich fand es so genial. Zwar habe ich die weiteren Bücher der Autorin gelesen, doch die kamen da nicht ran. Trotzdem waren die anderen Bücher auch gut, nur nicht so gut.

    Liebe Grüße & schönes Wochenende,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.