"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Montag, 22. Juli 2013

Urlaub...und was darf mit?

Endlich ist er da, unser Urlaub. Hoffentlich wird er nicht so eine Katastrophe wie unser Osterurlaub. *klopf auf Holz*
Am Donnerstag geht es los Richtung Hennesee im Sauerland. Eine größere Tour ist leider nicht drin, denn unser Urlaubsgeld steckt nun im neuen Motor des Wohnmobils. Aber egal, Hauptsache raus und was anderes sehen. Und viel Zeit füreinander. Und natürlich zum Lesen. ;-)

Also werde ich in den nächsten zwei Tagen mal meinen SUB befragen, welches der ungelesenen Bücher denn Lust hat auf eine Tour ins Sauerland. ;-)  Der Aufschrei wird sicher groß sein. Und die Auswahl ist ja auch...nun...mehr als ausreichend.  *flöööt*. Hoffentlich kommt es zu keiner Massenpanik in den Kisten, wenn die Bücher von ganz unten anfangen nach oben zu drängeln...

Aktuell lese ich ja einen Krimi aus einer anderen Urlaubsregion: Ostfriesenblut von Klaus-Peter Wolf. Da werden wir sicher dieses Jahr auch nochmal hinfahren, vielleicht für ein verlängertes Wochenende. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen