"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Dienstag, 11. August 2015

"Mörderische Angst " von Linda Castillo

In diesem sechsten Teil der Reihe um die ehemals amische Polizistin Kate Burkholder geht es um einen ungelösten Fall, der schon lange zurückliegt, 1979 wurde die amische Familie Hochstetler auf ihrer Farm überfallen und ausgeraubt. Der Vater sowie vier Kinder starben, die Mutter wurde entführt und ist seitdem spurlos verschwunden. Nur der damals vierzehn Jahre alte Billy hat überlebt und wuchs in einer anderen Familie auf.   
Nun bekommt es Kate mit drei Mordfällen zu tun, die anscheinend mit dem alten Fall zusammenhängen. An den Tatorten gibt es eindeutige Hinweise auf die Familie Hochstetler. Übt jemand Rache an den bis heute nicht gefassten Mördern? Denn alle haben vor ihrem Tod Drohbriefe bekommen mit Anschuldigungen wie "Mörder" oder "Du wusstest Bescheid". Und sind der ermordete Dale Michaels und die anderen Opfer die Täter von damals? Alles sieht danach aus, aber die Überlebenden schweigen beharrlich. Anscheinend ist sogar Stadtrat Johnston in die Sache verwickelt. Aber Kate ist entschlossen, die Sache aufzudecken, auch wenn  der Stadtrat ihr mit der Beendigung ihrer Karriere droht. 
Wer aber rächt sich nach so langer Zeit an den Tätern von damals? Hat Wanetta Hochstetler, die Mutter, doch überlebt? 

Inzwischen lebt Kate mit John Tomasetti zusammen und ist eigentlich ganz zufrieden mit ihrem neuen Leben. Dann allerdings kommt die Nachricht, dass der Mörder von Tomasettis Familie aus dem Gefängnis entlassen wurde und ihre Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt, denn Kate fürchtet, dass John etwas Dummes anstellt in seinem Wunsch nach Rache, denn er konnte nie vergessen, was der Mann seiner Frau und seinen Töchtern angetan hat. An ihr nagen Zweifel, ob sie jemals mit Johns toter Familie konkurrieren kann.

Wieder ein sehr guter Thriller aus der Reihe. Wie immer flüssig und anschaulich geschrieben, spannend und mit der richtigen Dosis Emotionen. Und man lernt immer mal wieder etwas über die Lebensweise der Amischen. Ich kann immer nur wieder sagen, ich mag Kate und kann ihr Verhalten in Bezug auf John gut verstehen. Auch ihr Verhältnis zu ihren Mitarbeitern, die für sie so etwas wie eine Familie sind, gefällt mir sehr gut. Für Fans der Serie ist "Mörderische Angst" natürlich ein Muss. 

Bewertung: ☥ ☥ ☥ ☥ ☥

© Blackfairy71

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen