"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Freitag, 17. Januar 2014

Geschreibsel am Freitag

So, die zweite Arbeitswoche 2014 ist auch fast platt. Schon komisch, wenn der Montag erst einmal vorbei ist, vergeht der Rest der Woche fast wie im Flug.

Für das Wochenende stehen keine großartigen Aktivitäten an. Morgen ist ein bisschen Hausputz angesagt und danach habe ich mir vorgenommen, in meinem aktuellen Buch weiterzulesen. Ich bin ja beim dritten Teil der Smoky-Barrett-Reihe von Cody MacFadyen, Das Böse ins uns. Bin aber erst auf Seite 180 und würde gerne noch einiges schaffen am Wochenende.

Und mir juckt es in den Fingern, heute noch einen Buchladen zu erstürmen, denn heute kommen zwei Bücher auf den Markt, die mich sehr interessieren:

Und ein weiterer Thriller mit den Ermittlern Jessica Balzano und David Byrne:


Hiervon liegt zwar noch der Vorgänger auf meinem SUB, es hätte also noch Zeit..... aber ich habe sooo lange keine Bücher gekauft. Mindestens einen Monat. Da war ich doch ganz schön tapfer und das muss schließlich belohnt werden. *g* Andererseits höre ich meinen SUB schon aufschreien, wenn ich wieder zwei neue "Bewohner" mit nach Hause bringe. Naja, ich werde berichten, wie die Geschichte ausgeht.

Schönes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen