"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Sonntag, 15. November 2015

Ein graues Novemberwochenende geht zuende


Normalerweise wäre es bei diesem Wetter ja ein ideales Wochenende zum Lesen gewesen. Aber da wir am Freitag zu einem Forentreffen gefahren sind und erst heute wieder zurück gekommen sind, war leider nicht viel Zeit für die Waringhams. Etwa zehn Seiten habe ich gestern zwischendurch mal geschafft. Und heute Nachmittag zuhause dann noch mal ein paar.


Jetzt habe ich 750 Seiten in diesem Buch geschafft und ich denke, spätestens am nächsten Wochenende werde ich es dann beenden können. Und ich kann jetzt schon sagen, es hat mich wieder sehr begeistert. 

Danach wird dann mein Vorablesen-Gewinn "Das dunkle Herz der Welt" von Liliana Le Hingrat an die Reihe kommen. Eine Geschichte über den echten Dracula. 

Jetzt noch den Sonntagabend gemütlich ausklingen lassen und dann hoffe ich auf einen guten Start in die neue Woche. Und den wünsche ich euch natürlich auch. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen