"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Freitag, 2. September 2016

Start in den Leseherbst


Gestern war ja der 1. September und damit begann der meteorologische Herbst. Ich freue mich schon sehr darauf, denn der Herbst ist meine liebste Jahreszeit. Im Büro habe ich schon ein wenige herbstlich dekoriert und am Wochenende wird das zuhause auch gemacht.

Eigentlich lese ich ja unabhängig von den Jahreszeiten jedes Genre und alle Bücher. Aber im Herbst und Winter lese ich besonders gerne Romane, in denen es um Familiengeschichten und alte Geheimnisse geht. Deswegen habe ich mir vorgenommen dieses Jahr im Herbst "Die verlorenen Spuren" von Kate Morton und "Die Schwestern von Sherwood" von Claire Winter aus meinem SUB zu befreien. Vielleicht auch noch "Das Haus zur besonderen Verwendung" von John Boyne.

  
Im Oktober und rund um Halloween möchte ich dieses Jahr gerne ein paar spannende und gruselige Sachen lesen, etwas mit Geistern oder in der Art. Auf meinem SUB liegt noch "Frankenstein" von Mary Shelley, das passt natürlich sehr gut. Da tummelt sich auch noch "Der Ripper" von Laymon. Oder ich schaue mal, was es noch so Schönes für diese Zeit gibt. Vor kurzem habe ich auch gedacht, dass ich "Der Historiker" von Elisabeth Kostova gerne ein zweites Mal lesen würde. Den fand ich damals toll. Und letztes Jahr habe ich ja einen Re-Read von "Dracula" gemacht zu Halloween. 
Kurzgeschichten sind auch immer nett für zwischendurch. Da hätte ich noch dieses hier, von dem ich noch nicht alle gelesen habe.


Im Moment lese ich noch den zweiten Teil der Henkerstochter-Reihe von Oliver Pötzsch. Gefällt mir bisher auch sehr gut.

Hach ja, die nächsten Wochen werden auf jeden Fall spannend. *g*  Aber jetzt ist erst einmal Wochenende und morgen soll das schöne Spätsommerwetter ja noch bleiben. Also nutzt die Zeit.




1 Kommentar:

  1. Hallo!
    Also "Die Schwestern von Sherwood" kann ich dir nur empfehlen! Ein richtig gutes Buch!°
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen