"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Mittwoch, 13. April 2016

Der Countdown läuft...


Noch zehn Tage bis zum Welttag des Buches, dem höchsten Feiertag der Bibliophilen. 
1995 wurde dieser Tag offiziell von der UNESCO eingerichtet, für die Kultur des geschriebenen Wortes, die Rechte der Autoren, für Bücher und das Lesen allgemein. Das Datum geht zurück auf den Georgstag und bezieht sich auf die katalanische Tradition, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Bücher und Rosen zu verschenken. 

Am 23. April ist es also wieder soweit, dann starten unzählige Aktionen zum Thema Lesen und Bücher. Zum einen natürlich im realen Leben in Bibliotheken, Büchereien und Buchläden. Es gibt Vorleseaktionen in Schulen und Kindergärten. 
Aber auch im Netz gibt es zahlreiche Aktionen, Verlosungen, Gewinnspiele usw. 

Auch bei Blogger schenken Lesefreude könnt ihr euch mit eurem Blog noch anmelden. 



Der Klassiker ist natürlich die Verlosung und das Verschenken von Büchern. Ich überlege noch, was ich mache. Vielleicht lese ich unseren Ratten etwas vor. *g* 
Mal sehen, irgendwas wird mir schon einfallen. Auf jeden Fall muss dieser Tag gebührend gewürdigt werden, denn was gibt es Schöneres, als in die Welt der Bücher abzutauchen und den Alltag zu vergessen? 



Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen (Francis Bacon)







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen