"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Dienstag, 19. April 2016

Blogger schenken Lesefreude zum Welttag des Buches


In vier Tagen ist es soweit und so langsam wird es Zeit, sich Gedanken zu machen über den Feiertag am Samstag. *grins*

Ich habe mir natürlich auch überlegt, was ich machen könnte. Nun, Gewinnspiele und Verlosungen gibt es ja sicher genügend. Deswegen werde ich die Anregung der Aktion Blogger schenken Lesefreude aufgreifen und etwas Anderes machen. Bei mir wird sich am Samstag alles um mein Lieblingsbuch drehen. Welches das ist? Der eine oder andere hat das aufgrund meiner Postings in vergangenen Jahren hier vielleicht schon erraten. Den anderen sei gesagt: Die Geschichte ist schon sehr alt, rund 120 Jahre, aber für mich hat sie nichts von ihrer Faszination verloren.

Ein Zitat, das euch sicher auf die Sprünge hilft:


Listen to them... 
The children of the night... 
What music they make ...


Noch vier Mal schlafen....



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen