Freitag, 15. Januar 2016

Mein Lesejahr 2015 - Teil 2


Weiter geht es im Juli.
In einem Knochengarten spielte sich der zweite Fall für Sergeant Wesley Peterson in der schönen Grafschaft Devon in England ab. Dieser konnte mich allerdings nicht so ganz überzeugen wie der erste. 
Danach gab es endlich ein Wiedersehen mit Wandlerin Mercy Thompson. In Tanz der Wölfe habe ich sie bei der Suche nach ihrem entführten Ehemann Adam und seinem gesamten Werwolfrudel begleitet. Sehr spannend!

Um Familiengeheimnisse ging es im August und Das geheime Vermächtnis von Calcott Manor. Was geschah mit Ericas Cousin Henry vor so vielen Jahren?
Und natürlich reiste ich auch im letzten Jahr wieder nach Painters Mill zu Kate Burkholder. Sie ist schon fast sowas wie eine alte Freundin. Dieses Mal musste sie sich in Mörderische Angst um einen Fall kümmern, der bereits Jahrzehnte zurücklag.


Im September lernte ich dann die Waringhams kennen und schloss Robin of Waringham gleich in mein Herz. Das Lächeln der Fortuna ist der Beginn der Familiensaga von Rebecca Gablé und zusammen mit Robin kämpfte ich an der Seite von König Edward sowie des Duke of Lancaster für England.
Auch ein Besuch bei Detective Robert Hunter ist schon zur jährlichen Routine für mich geworden. Dieses Mal musste Robert seinen Urlaub absagen, um Die stille Bestie zur Strecke zu bringen und es wurde zu seinem bisher persönlichsten und härtestem Fall.
Ende des Monats wurde es mal wieder Zeit für meine Vampire in Chicago aus dem Hause Cadogan. In Für eine Handvoll Bisse mussten Merit und Ethan die brutalen Morde an Vampiren aufklären.

Der Abgrund des Bösen tat sich schließlich im Oktober in Philadelphia auf, wo ich auf dem Rückweg von Chicago bei den Detectives Kevin Byrne und Jessica Balzano vorbei schaute. In einer ehemaligen Klinik für psychisch Kranke geschahen merkwürdige Dinge.
Danach reiste ich zurück ins 19. Jahrhundert und besuchte zum dritten Mal Arthur Conan Doyle, der weiterhin dem Mörder Neil Thomas Cream auf der Spur war und außerdem das Geheimnis der Hexe von Dunwich zusammen mit Dr. Joseph Bell lüften musste.
Ende des Monats entdeckte ich schließlich in Cornwall den Verborgenen Garten auf dem Grundstück von Blackhurst Manor und lernte Kinderbuchautorin Eliza sowie ihre Großmutter Nell kennen. Ich gebe zu, ich war ein bisschen neidisch. Wieso vererbt mir niemand so ein hübsches Cottage an der englischen Küste? 

Ich blieb bis November in England und fand in Norfolk zusammen mit der forensischen Archäologin Ruth Galloway das Knochenhaus.
Dann wurde es Zeit für einen weiteren Besuch in Waringham. Inzwischen war Robins Sohn schon groß und begleitete ihn nach London, wo er in die Dienste von König Harry trat und als Ritter und Hüter der Rose zusammen mit seinem Bruder Raymond in den Krieg gegen Frankreich zog. 

Im Dezember schließlich lernte ich Das dunkle Herz der Welt kennen und reiste zurück ins 15. Jahrhundert nach Rumänien. Hier traf ich auch Vladislav Basarab Draco und erfuhr viel über die damalige Zeit und den Vater des berühmten Vlad Draculea, auch bekannt als Vlad der Pfähler.
Zurück in der Gegenwart landete ich dann in Blackley in Lancashire. wo Polizistin Laura McGanity ihren ersten großen Fall in ihrem neuen Job lösen muss. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten, Reporter Jack Garrett, versucht sie zu ergründen Was aus den Schatten steigt.
Im Jahr 1985 in Wales finde ich dann den Engelsbaum und versuche zusammen mit der an Amnesie leidenden Greta die Vergangenheit zu entschlüsseln.
In Asche & Blut, meinem letzten Buch im Jahr 2015 lernte ich die Ärztin Claire Connor kennen, die nach ihrer Scheidung im Urlaub in Cape Cod von einem Vampir angefallen wird und sich nach ihrer Rückkehr selbst in ein solches Wesen verwandelt. Endlich traf ich mal wieder auf Vampire, die nicht in der Sonne glitzern. ;-)





Ja, das war mein Lesejahr 2015. Für mich ein interessantes Jahr, in dem ich alte Bekannte wieder traf und neue Charaktere kennen lernte,  die ich hoffentlich auch wiedersehen werde.
Mal sehen, was das Jahr 2016 so bringen wird.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen