"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Freitag, 22. Januar 2016

Buchstabensuppe am Freitag


Ich dachte mir, bei diesem sonnig-kalten Winterwetter ist eine heiße Buchstabensuppe doch genau das Richtige. ;-)

In meiner ist auf jeden Fall ein G für "Gezeitengrab". Das lese ich ja im Moment und es gefällt mir richtig gut. Ich hoffe, ich habe morgen genug Zeit, so dass ich auch mal mehrere Kapitel am Stück lesen kann. Diese Woche hat das leider nur im Zug geklappt, abends konnte ich mich dazu nicht mehr aufraffen.
Sonntag sind wir bei den Schwiegereltern zum Grünkohlessen, da werde ich also keine Zeit zum Lesen haben. Aber dafür gibt es leckeres Essen. *g*

Anfang Februar werde ich wieder nach Waringham reisen und in einer Leserunde "Das Spiel der Könige" von Rebecca Gablé lesen. Darauf freue ich mich schon und bin sehr gespannt wie es mit den Waringhams, Lancasters usw. weitergeht. 

Noch scheint hier die Sonne, aber für heute Abend wurde gefrierender Regen angesagt. Ich hoffe, es wird nicht so schlimm. Kommt gut ins Wochenende und gönnt Euch ein bisschen Zeit mit euren Seitlingen.





  

Kommentare:

  1. Hallo Silke!

    ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende. Mein beginnt erst Samstag Abend, weil ich bis 20 Uhr arbeiten muss. Dafür habe ich den Montag frei!

    LG Anne

    AntwortenLöschen