"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Freitag, 23. Oktober 2015

Eine Stunde mehr Lesezeit


"Wer hat an der Uhr gedreht?" Noch keiner, aber morgen Nacht ist es mal wieder soweit. Die Sommerzeit wird beendet und wir stellen die Uhren eine Stunde zurück. Also können wir eine Stunde länger schlafen. 

Und ganz wichtig für Leseratten: Wir haben eine Stunde mehr Zeit für unsere Seitlinge.  

Ich lese im Moment "Der verborgene Garten" von Kate Morton und ich denke, ich werde es am Wochenende beenden können, 430 Seiten habe ich bereits geschafft. 
Morgen wollen wir allerdings auch mal zu einem gewissen schwedischen Möbelhaus. Vielleicht sind auch ein paar Bücherregale für mich drin. Damit ich meine Schätzchen auch wieder artgerecht unterbringen kann.  

Außerdem warte ich noch auf meinen Buchgewinn von Vorablesen, bisher ist "Das dunkle Herz der Welt" noch nicht bei mir angekommen. Und am 1. November beginnt eine Leserunde zu "Die Hüter der Rose", dem zweiten Teil der Waringham-Saga. Das habe ich allerdings schon vor einer Woche günstig bei Ebay geschossen. 
Danach brauche ich nach so viel Geschichte und Familiengeheimnissen aber erst mal wieder einen blutrünstigen Thriller... *g*

Also wünsche ich euch ein schönes Wochenende und nutzt die zusätzliche Stunde gut! 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen