"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Dienstag, 1. September 2015

Rückblick auf den August


Und nun haben wir schon September. Unglaublich, wie schnell das Jahr bis jetzt schon wieder vergangen ist. 

Was ist im August passiert? Nicht viel eigentlich. Ich habe mir direkt zu Anfang des Monats drei Bücher auf dem Büchermarkt gekauft, dann habe ich "Mörderische Angst" von Linda Castillo gelesen und wie immer war es ein echter Pageturner.

Danach habe ich "Das Lächeln der Fortuna" von Rebecca Gablé begonnen, welches mich auch in den ersten Tagen des September begleitet. Was aber einzig und allein der Menge an Seiten geschuldet ist und nicht etwa der Langatmigkeit des Buches. 

Ich denke, bis zum Wochenende werde ich Waringham verlassen haben. Danach ist dann glaube ich mal Zeit für einen Thriller mit gaaaaanz wenig Seiten. *g*


Ich wünsche euch einen guten Start in den Leseherbst. 




Kommentare:

  1. Hi!

    Ohhh, die Waringham Saga! Ich liebe diese Bücher ♥ und freu mich total auf den nächsten Band, der ja bald rauskommt ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis zum aktuellen Band habe ich ja noch ein paar andere vor mir. Die ich auch noch lesen werden, nach und nach. ;-) Zum Glück haben Bücher ja keine Mindesthaltbarkeitsdatum *g*

      Löschen