"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Freitag, 19. Dezember 2014

Endlich Urlaub...

....und hoffentlich auch mal Zeit zum Lesen. 
Heute war mein letzter Arbeitstag in diesem Jahr, nun habe ich Ruhe bis zum 5. Januar 2015. 
Naja, ich versuche es jedenfalls, mir ein wenig Ruhe anzutun, denn die habe ich dringend nötig. Leider muss ich auch "nebenbei" die Wohnung meiner Mutter auflösen, Möbel verkaufen usw., denn sie ist seit Anfang Dezember im Seniorenheim. Aufgrund ihrer Demenz konnte sie nicht mehr allein zuhause leben.  Es ist schon hart, meine Mutter, die geistig immer so fit war, so zu sehen. Wenigstens erkennt sie mich aber noch, ich hoffe, das bleibt auch noch lange so.

Morgen ist es auch endlich soweit, dass das erste Wichtelpäckchen ausgepackt werden darf. Als erstes sind die Büchereulen dran. Bin schon sehr gespannt. Ich werde versuchen, live um 19 Uhr im Chat dabei zu sein. 

Zur Zeit lese ich ja "Die fernen Stunden" von Kate Morton. Zwischendurch war es ein wenig zäh, als es um die Vergangenheit ging, aber inzwischen ist es wieder interessanter. Also bleibe ich erst mal dran. 

Am Sonntag ist Wintersonnenwende, Mittwinternacht, auch Julfest genannt. Die längste Nacht und der kürzeste Tag des Jahres steht bevor. Also macht es euch gemütlich mit vielen Kerzen, einem schönen Buch und einer leckeren Tasse Kaffee, Tee oder was ihr sonst so gerne trinkt. 



1 Kommentar:

  1. Hallöchen!

    Dann geniesse deinen urlaub soweit es geht und erhloe dich gut. Wünsche dir und deiner Familie frohe Weihnachten

    LG Anne

    AntwortenLöschen