Mittwoch, 21. August 2013

Zeit der Jäger - Patricia Briggs


Eine Woche ist vergangen seit den blutigen Ereignissen in Mercys Werkstatt. Auch wenn es ihr physisch wieder etwas besser geht, wird es noch eine lange Zeit dauern, bis die seelischen Wunden heilen. Ausgerechnet jetzt taucht plötzlich der Vampir Stefan in Mercys Trailer auf, schwer verletzt durch brutale Folter und kurz vor dem endgültigen Tod. Er flüstert „Sie weiß es“. Und Mercy ist sicher, er meint die Vampirkönigin Marsilia. Sie hat herausgefunden, dass Stefan und sie zwei ihrer Vampire umgebracht haben und sinnt nun auf Rache.Was soll Mercy tun? Sich Marsilia stellen? Den Werwolf Adam um Hilfe bitten und so sein Rudel in Gefahr bringen? Aber dann steht plötzlich Mercys alte Collegefreundin Amber vor ihrer Tür und bittet sie um Hilfe. Sie ist überzeugt, dass es in ihrem Haus spukt und sie erinnert sich, dass Mercy ihr damals sagte, sie könne Geister sehen und mit ihnen kommunizieren. Dies ist die Chance, der wütenden Marsilia eine Weile aus dem Weg zu gehen, während Adam versucht, die Wogen zu glätten.In Ambers Haus begegnet Mercy allerdings jemandem, der weitaus gefährlicher ist, als ein Geist…

Dies ist der vierte Teil der Mercy-Thompson-Reihe und auch dieser hat mir wieder sehr gut gefallen. Die Handlung schließt fast direkt an Teil 3 an, daher sollte man die Vorgänger schon gelesen haben. Ich mag Mercy und den Mythos des Walkers, es gibt ja doch ein paar Unterschiede gegenüber den Werwölfen. Die Geschichte ist spannend und hat auch wieder die richtige Dosis Herz und Humor. Und ich habe mich gefreut, mal wieder mehr von Stefan zu lesen. Er ist kein lieber Kuschelvampir, er ernährt sich von Menschen, die er als „seine Schafe“ bezeichnet, aber ihm liegt etwas an Mercy und ihrem Wohlergehen. Auch in der Beziehung zwischen Mercy und Adam gibt es Entwicklungen. Welche, das findet selbst heraus… *g*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen