Sonntag, 19. Mai 2013

Mal wieder ein paar Neuzugänge

Gestern waren wir ja in Münster auf dem Flohmarkt. Da hätte ich auch das eine oder andere Buch kaufen können, aber ich habe mich zurück gehalten.
Danach waren wir allerdings noch in der Innenstadt, wo es auch einen Bücher Outlet Store gibt...und da musste ich dann doch zuschlagen:

 Inhalt von "Judaswiege": »Schau unter den Fahrersitz, Jessica.« Mit Autobomben zwingt ein Psychopath junge Frauen in abgelegene Waldgebiete und ermordet sie mit einem mittelalterlichen Folterwerkzeug, der Judaswiege. Doch schon bald ist ihm das nicht mehr genug: Er stellt Videos von seinen grausamen Taten ins Netz, getarnt als harte Pornografie. Ein schwieriger Fall für Sam Burke, Psychologe und leitender Ermittler beim FBI. Hilfe von unerwarteter Seite erhält er durch seine Expartnerin Klara »Sissi« Swell, die sich bei ihren Untersuchungen jedoch am Rande der Legalität bewegt. Können sie den brutalen Killer stoppen?
 
Inhalt von "Der Augenschneider":  Er schneidet ihnen bei lebendigem Leib die Augen heraus: jungen, schönen Frauen. Denn er braucht ihr Augenlicht … Heinz Martin, Gerichtsmediziner in Wien, ist einem Serienkiller auf der Spur. Zwei Frauen hat er schon gefoltert und grausam verstümmelt. Beide Opfer waren attraktiv, schlank und hochgewachsen. Dann verschwindet auch Martins bildschöne Schwester spurlos, und kurz darauf schickt ihm der Killer eine Nachricht, die keinen Zweifel daran lässt, was er mit ihr vorhat …

Dummerweise gibt es in Münster auch einen "Thalia". Daran konnten wir natürlich nicht vorbeigehen. Ich war fest entschlossen, hier nichts zu kaufen. Aber mein Entschluss geriet stark ins Wanken, als ich das Buch entdeckte und den Klappentext las:

Hundreds Hall, ein majestätisches Anwesen im ländlichen England, Wohnsitz der Familie Ayres. Als der Landarzt Dr. Faraday wegen eines Notfalls herbeigerufen wird, ist er wie gebannt von der geheimnisvollen Atmosphäre des Hauses. Doch schon bald erfährt er, dass in Hundreds Hall merkwürdige Dinge geschehen: Möbelstücke, die ein Eigenleben führen, bedrohliche Geräusche, die unerklärbar scheinen. Dr. Faraday begegnet der wachsenden Panik der Familie zunächst mit Ruhe. Doch das Schicksal der Ayres nimmt unaufhaltsam seinen Lauf - und ist enger mit seinem eigenen verwoben, als er ahnt ...

Und so haben wieder drei Bücher bei uns Einzug gehalten. Aber als nächstes ist erst mal "Ein Wispern unter Baker Street" dran, denn Teil 2 habe ich heute beendet. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen