Freitag, 7. Dezember 2012

Es schneit....

...und irgendwie kam mir gerade der Gedanke, ob es Bücher gibt, die man JETZT lesen sollte, weil es einfach besser in die Jahreszeit passt. Achtet ihr auf sowas?
Klar, Bücher, die als Adventskalender gedacht sind, liest man sicher nicht im Juli. *g* Aber gibt es sowas wie "Jahreszeitliches Lesen"?

Also ich lese ja gerade "Mittwinternacht" von Phil Rickman. Das passt sehr gut, denn in 2 Wochen ist ja Wintersonnwende, also Mittwinternacht. Und diesmal habe ich es auch ganz bewusst aus meinem SUB ausgewählt.

Im Sommer habe ich "Weißer Schrecken" von Thomas Finn gelesen, welches im Dezember spielt und das Thema Nikolaus, die Perchtenläufe, den Krampus usw. zum Thema hat. Und hinterher habe ich mich gefragt, ob die Geschichte noch besser rüber gekommen wäre, hätte ich es in der Vorweihnachtszeit gelesen.

Was man jetzt auch sehr gut lesen könnte, wenn man auf sowas achtet, ist natürlich "Das Schneemädchen" von Eowyn Ivey.

Normalerweise ist mir das ziemlich egal, was ich wann und wo lese. Ich lese Ostfrieslandkrimis ja auch nicht nur in Norddeich oder fliege für die Lektüre von "Die Flüsse von London" nach England. *g* Aber als ich eben so raussah in die fallenden Flocken, da kam mir halt dieser Gedanke...


In diesem Sinne: einen schönen ersten Schnee-Lese-Tag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen