Montag, 10. Dezember 2012

Der 10. Dezember - Das 10. Türchen

Die meisten Menschen fürchten sich vor der Dunkelheit. Sie löst oft Angst aus, weil sie lange verteufelt wurde.

Die Dunkelheit ist jene Welt, in der die Schöpfung ihren Anfang nimmt. Sie ist die Welt der Fantasie, der Träume und Visionen, der Wünsche und des Verlangens. Sie wohnt am Grunde eines jeden Seins.

Die Dunkelheit ist der Wald im Märchen. Wir durchwandern ihn immer tiefer auf einem Weg, der zu unseren eigenen Licht- und Schattenbereichen führt, damit wir diese wandeln und erlösen können und frei werden für ein Leben in Freude, Güte und Liebe. Welches ist dein Lieblingsmärchen? Welche Märchen fallen dir ein?

Nimm dir heute Zeit und lies ein Märchen, schaue einen Film an, den du liebst. Märchen und Geschichten haben eine eigene Magie. Sie lehren, sich Hindernissen auf kreative Weise zu stellen, Lösungen zu finden, manchmal zu handeln, manchmal abzuwarten, manchmal zuerst ganz andere Aufgaben zu lösen, die mit dem Ziel erst einmal scheinbar nichts zu tun haben.

(Quelle: Advents- und Weihnachtsrituale von Jeanne Ruland)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen