"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Montag, 1. Oktober 2012

Harry Dresden ist nun lieferbar

Da fängt der Oktober doch gleich gut an. :-) 
Heute las ich bei Facebook eine Meldung des Verlages Feder & Schwert, dass der neue Harry Dresden "Kleine Gefallen" nun bei ihnen im Büro angekommen ist und somit lieferbar ist.
Dann kann es ja nicht mehr lange dauern, dass ich mein Buch auch von Amazon erhalte, denn dort habe ich es im Januar 2012 vorbestellt.
Bin mal gespannt, wie lange die jetzt noch brauchen...

Zum Inhalt:
Magier und Privatdetektiv Harry Dresden scheint endlich zur Ruhe zu kommen. Der Krieg zwischen dem Weißen Rat und dem Roten Hof der Vampire kommt langsam zum Erliegen, niemand hat in der letzten Zeit versucht, ihn umzubringen, und sein eifriger Lehrling beginnt endlich, echte Magie zu wirken. Zum ersten Mal seit langer Zeit sieht die Zukunft rosig aus. Doch die Vergangenheit wirft einen höllisch langen Schatten. Mab, die Herrin des Winterhofes der Sidhe, fordert einen alten Gefallen bei Harry ein. Nur einen kleinen Gefallen, den er nicht ausschlagen kann, doch durch ihn gerät er zwischen einen albtraumhaften Feind und einen gleichermaßen tödlichen Verbündeten, was seine Fähigkeiten und seine Loyalität auf eine derbe Zerreißprobe stellt. Dabei lief doch gerade alles so gut ...
 
Klingt sehr gut.  :-)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen