"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Montag, 27. August 2012

Der Graf von Saint-Germain

Ich bin zwar erst auf Seite 65, aber ich kann schon sagen: Das ist mal wieder ein Vampirroman nach meinem Geschmack. Nicht dieses neumodische "Zeugs" von enthaltsam lebenden, in der Sonne glitzernden, zahnlosen Weichspül-"Vampiren".

Eine ausführliche Rezension folgt natürlich noch. ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen