Samstag, 5. Mai 2012

Meine Ausbeute auf dem Büchermarkt

Ich hatte mich schon Wochen lang darauf gefreut. Heute ist bei uns Büchermarkt. Zweimal im Jahr findet der statt, letztes Jahr konnte ich weder im Mai hingehen noch im August, da ich einmal krank war und das andere Mal waren wir über das Wochenende weg.
Deswegen MUSSTE ich heute hin. Natürlich trifft ausgerechnet heute die Vorhersage der Wetterfrösche zu und es regnet und ist kalt. 
Aber egal, Regenjacke an und los gings.

Gleich am ersten Stand entdeckte ich "Das Böse in uns" von Cody McFadyen, welches mir noch fehlt, denn Teil 1, 2 und 4 habe ich. Also gekauft.
Dummerweise hatte ich meine Wunschliste nicht ausgedruckt, obwohl ich die gestern extra nochmal überarbeitet hatte. Doof.

Naja, hat auch so geklappt. Drei Thriller/Krimis und zwei historische Romane. Insgesamt habe ich 21 Euro bezahlt, ich denke das ist noch ganz gut im Rahmen.

Nachdem ich ja bei vorablesen.de "Krank" von Jack Kerley bekommen hatte, wollte ich gerne mehr Bücher von ihm lesen, besonders den ersten Teil. Und den habe ich nun auch. 

Nach etwa einer Stunde war ich durchgefroren und brachte meine wertvolle Beute nach Hause. 


1. Die Sündentochter von Sandra Lessmann: London 1666. Eine junge Hebamme wird kaltblütig ermordet. Ihre Tochter Anne entkommt nur knapp ebenfalls dem Tod. Richter Orlando Trelawney nimmt sich des schweigenden Mädchens an. Was weiß sie und schützt sie den Täter? Dann bricht der große Brand von London aus...

2. Die Henkerstochter von Oliver Pötzsch: Kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg wird in Schongau eine Hebamme des Mordes beschuldigt. Der Henker ist von ihrer Unschuld überzeugt und versucht mit seiner Tochter und dem jungen Stadtmedicus den wahren Täter zu finden.

3. Das Böse in uns von Cody McFadyen: FBI-Agentin Smoky Barrett in ihrem dritten Einsatz. Diesmal jagt sie einen Serienkiller, dessen Opfer anscheinend selbst nicht ganz unschuldig waren.

4. Einer von Hundert von Jack Kerley: Man sagt, man muss ein Dieb sein, um einen Dieb zu fangen. Und wie überführt man einen Serienkiller? Detective Carson Ryder hat dafür gute Voraussetzungen, denn sein Bruder sitzt als Frauenkiller hintern Gittern und versorgt ihn mit Insiderwissen. Kann er so den Mörder stoppen?

5. Das Herz des bleichen Mörders von Anne Frasier: Die Kleinstadt Tounela in Wisconsin. Hier beunruhigt ein morbider Kult die Einwohner, denn Jugendliche treffen sich, um an "Pale Immortal" zu erinnern, einen Serienmörder und angeblichen Vampir, der hier begraben ist. Dann wird ein junges Mädchen ermordet...

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen